Schon durch die Arduino Platform hat sich viel im Bereich Rapid Prototyping getan. Nun wird es noch verrückter. Anstelle mit Breadboard und Steckverbindern bewaffnet seine Schaltkreise schnell aufzubauen und testen zukommen, sollen diese in Zukunft nach den Entwicklern von Electroninks gezeichnet werden. Circuit Schieb ist ein Stift gefüllt mit leitender Tinte. So is es möglich auf einem Blattpapier die Schaltkreise direkt aufzuzeichnen und mit verschiedenen SMD-Bauteilen (Baugröße 1206) zu verbinden. Eindrucksvoll wird dies mit einem gezeichneten Arduino Pro Mini (Quellen offen) nachgewiesen. Dabei wurde ein die Software Eagle zur Modifikation der Schaltkreise verwendet und das Layout mittels eines am Plotter befestigten Stiftes übertragen. Der Plotter zeichnet nur Linien, aber keine ausgefüllten Flächen, deshalb bestehen die Anschlüsse aus sich überlappenden, konzentrischen Kreisbahnen.

Weitere Informationen können der Kickstarter-Kampagne entnommen werden, welche am 1. Januar sehr erfolgreich geendet hat. Im Juli soll es die Stifte dann für einen Preis von 35 US-Dollar im Handel geben.

Arduino auf Papier gedruckt – Paperduino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.