In diesem Projekt werden acht LEDs mit dem Arduino verbunden. Durch geschickte Programmierung  mittels FOR Schleifen lassen wir diese dann wie ein Lauflicht aufleuchten. Um nicht jeden Modus einzeln zu programmieren, werden die LEDs mit einem Array angesprochen.

Folgendes wird benötigt:

  • Arduino (UNO) + Breadboard
  • acht LEDs
  • acht 220 Ohm Widerstände
  • acht Steckverbindungen

Hier einmal der Aufbau.

Bildschirmfoto 2015-01-09 um 16.10.57

Und hier das Sketch für die Arduino IDE:

Wird unter „void loop()“ eine zweite FOR Schleife eingefügt, so erhält mann ein Lauflicht, welches vorwärts und rückwärts läuft.

 

 

Einfaches Lauflicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.