Im ersten Teil unserer Serie zum Roboter Bausatz haben wir das Grundgerüst aufgebaut. Heute hauchen wir dem Roboter zum selber bauen Leben ein. Dazu installieren wir das Gehirn – einen Arduino Uno – sowie die Nervenbahnen. In vier Schritten werden wir den Roboter erweitern um Ihn autonom mobil in einem Raum fahren zu lassen. Zur Erinnerung, wir verwenden einen Roboter Bausatz von Banggood.com.

Schritt 5 – Arduino Uno und Sensor Shield

Erst mit dem Arduino Uno wird der Roboter Bausatz so richtig spannend. Anschließend können wir unseren kleinen Gefährten neue Funktionen bei bringen und Ihn zum Beispiel Hindernisse umfahren lassen.

Achtung: Leider hat der mitgelieferte Arduino nicht funktioniert und ich musste einen eigenen Arduino verbauen. Trotz dieser Enttäuschung denke ich, dass es sich immer noch um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für das Kit handelt. Was denkst du? Ich habe mal gelesen, dass einige China Arduino von Werk aus Probleme haben und sich durch ein Update wieder richten lassen. Hast du damit Erfahrungen gemacht? Ich werde berichten, soweit ich mehr weiß.

Beim Basteln habe ich gemerkt, das es zwei Möglichkeiten gibt den Arduino zu befestigen. Längst wie in Schritt 3 beschrieben oder quer wie in diesem Bild zu sehen. Da sich bei der Anbindung längst die Kabel sehr schwierig ein und ausstecken lassen, empfehle ich diese Variante. Für Schritt fünf – Arduino Montage quer – benötigt Ihr:

  • 1 x Arduino Uno
  • 3 x Distanzhalter (6 mm) + MutternRoboter Bausatz

Aufbau:

  1. Distanzhalter auf der Oberseite der gelben Grundplatte verschrauben
  2. forderen Distanzhalter mit Tesafilm isolieren
  3. Arduino mit zwei Schraube fixieren
  4. Sensor shield auf den Arduino stecken
  5. Dupont Verbindungen von dem Motorshield wie folgt verbinden

roboter bausatz - sensor shield

Verkabelung:

ENA (lila) = Port 11 / V

IN1 (grau) = Port 6 / S

IN2 (weiß) = Port 9 / S

IN3 (schwarz) = Port 11 / S

IN4 (braun) = Port 10 / S

ENB (rot) = Port 8 / V

GND (orange) = nicht verbunden

+5V (gelb) = nicht verbunden




Schritte 6 – Ultraschall Sensor

Zur Orientierung im Raum nutzen wir den Ultraschall Sensor sowie einen mit dem Roboter Bausatz ausgelieferten Servo Motor. Mit den Servo Motor können wir den Ultraschall Sensor in verschiedenen Richtungen „scannen“ lassen. Die gewonnen Informationen werden wir später nutzen um zu entscheiden, in welche Richtung sich der Roboter bewegen wird. Um den Sensor in Betrieb zu nehmen benötigt Ihr in diesem Schritt folgende Teile:

  • vorgefertigter Ultraschall Kopf aus Schritt 4
  • 4 x Dupont Verbindung

der fertige roboter bausatz

Aufbau:

  1. Dupont Verbindung auf Sensor Kopf stecken
  2. Sensor und Servo Motor wie folgt mit dem Sensor Shield verbinden

Kabelfarbe:

Sensor VCC (grün) = Port 3 / V

Sensor Trig (blau) = Port 2 / S

Sensor Echo (lila) = Port 3 / S

Sensor GND (grau) = Port 3 / G

Servo GND (braun) = Port 5 / G

Servo VCC (rot) = Port 5 / V

Servo Signal (orange) = Port 5 / S

 

Schritt 7 (optional) – Toggleswitch

Leider wird mit dem Kit kein Ein- Ausschalter geliefert. Ich fand es auf Dauer sehr umständlich jedes Mal die Akkus aus der Halterung zu nehmen. Die Lösung: ein Toggleswitch zwischen Arduino und Akku. Ein normaler Schalter hätte es vermutlich auch getan. Der Toggleswitch war jedoch der einzig erschwingliche Schalter, den ich im Elektro Conrad in Hamburg erstehen konnte. Auch wenn es mich so richtig reizt. Nein, ich werde mich jetzt hier nicht über das Angebot und die Preise von Conrad auslassen. Also dann . . . verbauen wir eben einen Toggleswitch.

  • 1 x KNX-2 Schalter (nicht im Kit enthalten)

 

robo-car4

Aufbau:

  1. Mit dem Akkuschrauber ein Loch mit einem 6er Bohrer bohren
  2. Kabel verlöten (siehe Schaltplan)
  3. Switch einschrauben

 

Verkabelung Toggleswitch

Schritt 8 – Sketch für autonome Navigation

Im letzten Schritt für dieses Tutorial laden wir ein Sketch auf den Arduino. Anschließend hat der Roboter Bausatz folgende Funktionen:

  1. vorwärts fahren
  2. gerade aus Scannen, ob sich ein Hindernis nähert
  3. wird ein Hindernis erkannt, stoppen und kurz rückwärts zurück setzen
  4. Ultraschall Messung nach links und rechts
  5. auf Basis der Entfernung entscheiden, in welche Richtung der Roboter weiterfährt
  6. drehen und wieder von vorne starten

Fazit Roboter Bausatz

In nur acht Schritten hast du deinen vielleicht ersten Roboter mit dem Technikbausatz gebaut und Ihm Leben eingehaucht. Wenn alls funktioniert hat – und davon gehe ich aus – flitzt der kleine jetzt durch dein Wohnzimmer. Einzig der Staubsaugeraufsatz fehlt noch. 😉 Wie ich finde ein guter Einstieg in den Roboter selbstbau. Hat bei dir alles auf anhieb funktioniert? Oder hattest du vielleicht irgendwo Probleme? Schreib doch mal in die Kommentare, wie dir der Roboter Bausatz gefällt.

Roboter Bausatz autonom fahren lassen – Die ultimative Anleitung!

Ein Gedanke zu „Roboter Bausatz autonom fahren lassen – Die ultimative Anleitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.