Hey und willkommen im Arduino Kurs,

danke noch mal. Sehr schön dich hier zu sehen!
Bevor wir anfangen, möchte ich zuerst einmal klären, was der
“Arduino Grundkurs” genau ist. Und was er nicht ist.

Zu aller erst besteht dieses Programm aus folgenden zwei
Elementen:

– 16-teiliger Online Arduino Kurs
– Newsletter für neue Blogartikel

In den 16 Lektionen bekommst du die fundamentalen Grundlagen
vermittelt.

Der Newsletter auf der anderen Seite, liefert dir immer die
neusten Artikel. Dort gehe ich tiefer auf die Materie ein oder
beschreibe das Thema vielleicht aus einer anderen Perspektive.
Somit vertiefst du dein Wissen.

Diese beiden Elemente sind eine perfekte Kombination.

Zur Übersichtlichkeit in deinem E-Mail-Postfach habe ich auch alle Lektionen mit “Arduino Kurs” am Anfang versehen. Somit unterscheiden sich die 16 Lektionen von dem regulären Newsletter.

Bevor es los geht noch ein Versprechen. Ich investiere viel Zeit und Geld und um Dir den besten deutschsprachigen Arduino Onlinekurs zu ermöglichen. Alle Lektionen sind ohne Einschränkungen kostenfrei. Der Kurs ist keine Verkaufsveranstalltung.

Eine Bitte habe ich jedoch: Wenn du während des Kurses oder anschließend ein Arduino Projekt umgesetzt hast, schreibe eine kleine Anleitung mit Bildern und veröffentliche diese auf der Deskfactory. Gerne helfe ich dir dabei.

Das ist fair, inspiriert andere Maker und hilft der Community zu wachsen. OK? Einverstanden? Klasse, dann kann es jetzt los gehen! 🙂

Wie ist die Idee zum Arduino Kurs entstanden?

Ich sah im englischsprachigen Raum vor einigen Jahren eine Menge interessanter Blogs und Plattformen für Maker aus dem Boden sprießen. Leider gab es damals keine deutschsprachige Seiten die sich umfänglich, strukturiert und regelmäßig mit Leidenschaft dem Thema Arduino widmen.

Auch im deutschsprachigen Raum musste also ein „Heimathafen“ für smarte Maker her. So ist Deskfactory.de entstanden. Zunächst habe ich angefangen regelmäßig über kleiner, eigene Projekte zu schreiben. Doch das reichte mir nicht. Ich wollte erfahren, sehen und erleben was andere Maker bauen. Der Austausch und das gemeinsame Lernen haben mir gefehlt. So habe ich kurzer hand  die Arduino Meetup Gruppe für das Rheinland gegründet.

In den Meetups habe ich zwei Dinge gelernt:

1) Smarte Maker können fantastische Dinge selber bauen. Es gibt fast keine Grenzen.

2) Das notwendige Wissen kann sich jeder aneignen.

Ich bin davon überzeugt, dass wirklich jeder faszinierende, interaktive Objekte entwerfen und bauen kann. Ein jedermann Wissensquelle musste her. Der Arduino Onlinekurs war geboren.

Das große Ziel des Kurses

Genau deshalb ist es das große Ziel dieses Kurses, dass du das “Smarte Maker Mindset” vermittelt bekommst. Damit du die Arduino Welt so verstehst … und so siehst, wie andere smarte Maker und ich.

Das ist auch die Mission der Deskfacory: dieses Mindset bzw. diese Art der Maker Bewegung im deutschsprachigen Raum voranzutreiben.

Das andere Problem ist, dass die Maker-Welt viele Teile hat: Hardware, Software, Entwicklungsumgebung, Programmiersprachen usw. Man muss sie alle beachten, um einen wirklich tolle Projekte aufzubauen.

Und ich hatte selber lange Schwierigkeiten diese ganzen Bestandteile zu verstehen. Sie anzuwenden. Und den Zusammenhang zu erkennen.

Du sollst es einfacher haben und bekommst quasi alles in leicht verdaulichen Häppchen auf dem Silbertablett präsentiert. Keine langes Suchen im Internet. Alles ist einfach und strukturiert erklärt.

Was bekommst du genau?

In dem Arduino Kurs bekommst Du 16 hilfreiche Lektionen, die dich von Null abholen. Du lernst die Arduino Plattform zu verstehen und anzuwenden. Und du lernst, wie die einzelnen Elemente zusammenhängen.

Es ist der perfekte Kurs für smarte Maker. Im Grunde dreht sich dieser immer um folgende vier Grundpfeiler:

  1. Inspiration
  2. Auswahl der passenden Hardware
  3. die passende Entwicklungsumgebung für dich
  4. aufregende und interaktive Objekte

Diese vier Elemente passen perfekt zusammen. Jedes Element unterstützt das andere. Und zusammen sind sie noch stärker als alleine.

Wenn Du mal in einer Lektion nicht weiter kommst oder Fragen hast, kannst Du diese in das Forum posten. Dort wird dir schnell geholfen.

Und was passiert als Nächstes?

Du bekommst einmal in der Woche eine Lektion zugeschickt.

Währenddessen bekommst du noch ein bis zwei mal die Woche die neusten Blogartikel, um dich auf dem aktuellen Stand zu halten (und dein Wissen zu vertiefen).

Genau wie jetzt wiederhole ich mich ab und zu auch mal in den Lektionen. Das liegt nicht daran, dass du oder ich ein bisschen dämlich sind! ? Das liegt einfach daran, dass man sich Dinge merkt … und diese erst wirklich versteht, wenn man sie einfach öfter hört.

Aber warte. Zwei wichtige Dinge noch:

  1. Bitte füge meine E-Mail-Adresse – robert.jaenisch@deskfactory.de – zu deiner “Liste der sicheren Absender” hinzu. So gehen wir beide einfach sicher, dass du die Lektionen auch bekommst und sie nicht im Spam-Ordner landen.
  2. Apropos Ordner. Erstelle bitte einen Ordner in deinem E-Mail-Programm und speichere dir die Lektionen dort hinein. So kannst du immer wieder darauf zugreifen und die Lektionen einfacher finden.

Ich freue mich wirklich, dich auf deinem Abenteuer begleiten zu dürfen. Viel Spaß mit der ersten Lektion!

Robert

P.S. Falls du diese Seite irgendwo im Web gefunden hast … und dich nicht für meinen kostenlosen Arduino Onlinekurs angemeldet hast, dann kannst du das hier tun.

Nach der Anmeldung bekommst du 16 Lektionen, die dir beibringen, die Arduino Platform zu verstehen und anzuwenden. Strukturiert und einfach erklärt.

Wie funktioniert der Arduino Kurs genau?

2 Gedanken zu „Wie funktioniert der Arduino Kurs genau?

  • 23. September 2015 um 7:42
    Permalink

    Hi,
    nun habe ich mich angemeldet und drehe mich im Kreis.
    Der Online Kurs funktioniert nicht. Komme immer auf die gleiche Seite.
    Mich interessierte die IR Schaltung – Der Sender hochinteressant, habe viel gelernt. Leider kein Empfänger – oder mache ich was falsch?
    Ich finde die Idee großartig und lehrreich. Ich wäre bereit hin und wieder
    eine kleine finanzielle Hilfe zu leisten. Allerdings müßte ich davon auch profitieren. Das ist im Moment nicht der Fall – Leider !
    Liebe Grüße
    Gerd

    Antworten
    • 23. September 2015 um 8:58
      Permalink

      Guten Morgen Gerd,

      vielen Dank für deine Nachricht. Nach der Anmeldung zum Kurs bekommst du von mir jede Woche eine Lektionen per Email zu gesendet. Das funktioniert ganz automatisch und du muss dafür nichts tun. In der E-Mail findest du dann einen Link auf die jeweilige Lektion.

      Hier findest du einen Beitrag, um den Arduino als IR Empfänger zu verwenden. Darüber hinaus schreibe ich gerade an einem Beitrag um den Arduino als Infrarot Sender zu verwenden. Würde dir der Beitrag helfen?

      Herzliche Grüße,

      Robert

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.